Vorsitzender der Schulpflegschaft blickt zurück

Zu seinem Abschied vom Amt hat der Vorsitzende der Schulpflegschaft Mathias Schiffer heute über die Klassenpflegschaften die folgende E-Mail an die Eltern der Königsdorfer Johannesschule verteilen lassen, in der er Bilanz zieht und mit einem Ausblick eine Übergabe an seinen heute zu wählenden Nachfolger vollzieht.

Liebe Eltern der Johannesschule,

die Durchführung unserer Eltern-Unterschriftenaktion auf dem Sommerfest, die auf Anweisung der Schulleitung in den neuen ersten Klassen nicht weitergeführt werden durfte, hat durchschlagenden Erfolg gezeigt:

Der Spielplatz neben der Turnhalle wird mindestens während der Zeit des Umbaus nicht in Parkplätze für die Franz-Lenders-Straße umgewandelt, sondern wird wie von uns gefordert unseren Kindern als Spiel- und Bewegungsfläche zugesprochen!

Vor drei Jahren habe ich als Neuankömmling in der Johannesschule den Vorsitz der Schulpflegschaft erstmalig übernommen. Der heutige erneute große Erfolg unserer Elternvertretung ist ein schöner Anlass, auch einmal einer der breiteren Elternschaft vorzustellen, was unsere Schulpflegschaft in dieser Zeit (gegen teilweise erhebliche Widerstände aus Politik, Verwaltung, Schuloase und Schulleitung auch mithilfe meines Sitzes für alle Frechener Grundschuleltern im Schulausschuss der Stadt Frechen) erreichen konnte, und was im kommenden Jahr noch vor uns liegt:

Was haben wir als Elternvertretung erreicht?

  • Unterstützung der Schulleitung, der Lehrerinnen, der Eltern und der Kinder in einer Vielzahl von Belangen
  • Durchsetzung eines ausreichend dimensionierten Umbaus der Johannesschule gegen Stadtverwaltung, Schulleiterin und Teile der Politik mit Mehrkosten in Millionenhöhe
  • Schließung der alten Schülerbücherei aus Gesundheitsschutzgründen im November 2014 nach monatelangen Rügen bei Schulleitung und Stadtverwaltung
  • Wiedereröffnung der Schülerbücherei in neuen Räumen im August 2015 durch Insistieren bei Stadtverwaltung und im Schulausschuss, aktive Unterstützung bei Umzug und Raumgestaltung
  • Beibehaltung und Finanzierung des Schulmilchangebots gegen den Willen der Schulleiterin
  • Aufhebung der Geschlechterverbote beim alljährlichen Fußball- und Brennballturnier gegen die Frechener Grundschulleitungen durch gutes Vorbild
  • Gründung des geschlechtergemischten Frechener Weltklasse-Fußballturniers mit DFB, Weltmeister-Trainerin Tina Theune, „Wissen macht Ah!“-Moderatorin Shary Reeves, FC-Stars Anna und Yannick Gerhardt, Fußball-Weltmeisterinnen, Bürgermeister, Frechener Vereine, …
  • Teilnahme der Johanneseltern am Königsdorfer Karnevalszug mangels Teilnahmewillen der Schulleitung
  • Martinsfeuer kann aufgrund unseres Engagements in Schulnähe und groß bleiben
  • Mitgestaltung der Zirkus-Aktionen unseres veranstaltenden Fördervereins (Public Viewing, Elternparty, Theater)
  • Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf OGS-Betreuung an freien und beweglichen Ferientagen gegen Schulleiterin, Stadtverwaltung und Schuloase
  • Berücksichtigung von Allergien und besonderem Bedarf beim Mittagessen in der OGS (momentan unzulässig zurückgezogen)
  • Abschließende Klärung der Unverbindlichkeit von OGS-Bedarfsabfragen (Ausnahme Ferientage)
  • Abschließende Klärung der OGS-Angebotspflicht ab 8 Uhr, sofern kein Unterricht stattfindet
  • Verhinderung fester Abholzeiten in der OGS
  • Aufklärung einiger Klassen über nicht existierende OGS-Anwesenheitspflicht
  • Änderung des offiziellen Radschulweges der Stadt auf ungefährlichere Route
  • Einsichtsmöglichkeit aller Eltern in den teils kritischen schulischen Qualitätsbericht
  • Beratender Sitz unseres Vorsitzenden im Schulausschuss als Elternvertreter aller Grundschulen Frechens

Was läuft gerade in der Elternvertretung?

  • Online-Umfrage zur OGS im Kontext einer OGS-Qualitätsoffensive des Kreises
  • „Schulhof statt Parkplätze“-Aktion: Stand heute vorläufig erledigt!
  • Nachmalen der verblassten Hüpfekästchen auf den Schulhöfen (Helfer gesucht!)
  • Heutige Sitzung mit schulweitem Austausch und Wahl der Vertreter/innen der Schulpflegschaft

Was liegt in der Elternvertretung vor uns?

  • Vertretung der Kinder- und Elterninteressen während des Großumbaus
  • Sicherheit der Kinder auf dem öffentlich zugänglichen Schulgelände
  • Sanierung zumindest der Toiletten in der Schulturnhalle
  • Änderung des Unterrichts-Teilnahmeverbot für Kinder im Krankheitsfall aufgeteilter Klassen
  • Weiternutzung der für den Umbau abzubauenden Spielgeräte an anderer Stelle
  • Durchsetzung der Rechtsvorschriften zur Elternbeteiligung in der Schulkonferenz
  • Unzulässige Betreuung vom Religionsunterricht abgemeldeter Kinder im Religionsunterricht
  • Unzulässige Versagung der Teilnahme am Religionsunterricht ohne Gottesdienstbesuch
  • Abschaffung des Durchfallens in der Fahrradprüfung der 4. Klassen bei Aufsteigen von der natürlichen Seite
  • Etablierung effektiverer Nachrichtenwege von Eltern an Eltern
  • Betreuung in den regulären Ferien durch die OGS
  • Qualität und Begleitumstände zum Mittagessen der OGS, darunter Angemessenheit der Essenspauschale, Allergien, Feedback etc.
  • Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf Einbindung der Eltern in Konzeption und Durchführung der OGS-Angebote und auf Unterstützungsangebote zur OGS-Mitwirkung
  • Vertretung der OGS-Elterninteressen in der OGS-Qualitätsoffensive des Kreises
  • Zugang zum viel wichtigeren OGS-Qualitätszirkel der Stadt, der weiterhin unter Elternausschluss tagt
  • Umschichtungen von OGS-Elternbeiträgen innerhalb Frechens zum erheblichen Nachteil Königsdorfs
  • Weiterhin Verhinderung fester Abholzeiten in der OGS
  • Weiterhin Unterstützung der Hauptamtlichen, unseres Fördervereins, unseres Bücherei-Teams, der Klassenpflegschaften, einzelner Eltern und weiterer Initiativen innerhalb der Elternschaft
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, OGS, Schuloase Rheinland, Schulpflegschaft, Sport, Umbau abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.